___________________________________________________________

Samstag, 16. März 2013

Der Hexengarten ...

          ... ist angestrickt. 



Ich mag den Italienschen Anschlag und Abketten sehr gern. Wegen der Optik und das er elastisch ist. Nur beim Anschlagen in Runden hab ich mich immer schwer getan. Als ich auf den Italienischen Anschlag mit Hilfsanschlag gestoßen bin, mußte ich ihn gleich ausprobieren. 





                Italienscher Nanschlag über Luftmaschenkette




Von der Unterseite der Luftmaschenkette jeweils eine Masche und einen Umschlag aufnehmen. Bis zur gewünschten Maschenzahl. Den letzten Umschlag mit noch einer Masche sichern, diese wird beim Rundenübergang mit der nächsten Masche zusammen gestrickt.

Nun den Übergang zum Bündchen.

1. Reihe: 1 Masche rechts stricken und eine Masche links abheben,
Farden vor der Arbeit.

2. Reihe: Rechte Maschen rechts und Linke Maschen abheben mit
Faden vorn. Dabei auf vier Nadeln verteilen.

1. Runde: Linke Maschen links, Rechte Maschen abheben, Faden hinten.

2. Runde: Rechte Maschen rechts, Linke Maschen links, Faden vorn.       

Runde 1 und 2 noch einmal, dann das Bündchen anschließen 1re,1li.



Nach ein paar Runden Bündchen habe ich die " V" der Luftschlangebkette gelöst.


Und den Faden gezogen.



Der Schaft und ein teil der Fersenwand für die Herzchenferse sind genadelt.

Nach der Anleitung von Sonja Köhler



Kommentare:

  1. Das ist ja eine klasse Technik. Kannte ich noch nicht. Danke für die ausführliche Beschreibung.

    Schönes WE wünsch ich dir!
    Gusta

    AntwortenLöschen