___________________________________________________________

Freitag, 6. Januar 2017

Die "Packs ein" ...

... die erste, hab ich nochmal aufgemacht.
 
 
 
Ich war irgendwie nicht glücklich damit.
 
Und bevor sie in der Ecke steht, hab ich sie halt aufgetrennt.
Eine Ausentasche mit Reißverschluss,
zwei Ösen rein, und wieder zusammen genäht.
Tunnel gesteppt und einen langen, verstellbaren Tragegurt ran.
 
Und so sieht sie jetzt aus ...
 
 

 

 

 
Ein Chiptäschen musste auch sein.

 
Jetzt ist sie perfekt.
Und doch nicht zu steif, wie ich erst dachte habe.
 


Kommentare:

  1. die kleinen änderungen bringen es. schön, dass sie nicht in der ecke landet und so gern getragen wird.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  2. Hut ab, dass du dir die Mühe gemacht hast, alles nochmal aufzutrennen! Aber es hat sich definitiv gelohnt, die Tasche wirkt jetzt viel moderner/interessanter, wie ich finde :)
    Und zum In-der-Ecke-landen sind selbstgenähte Dinge definitiv zu schade, was da Arbeit und Herzblut rein fließt!!!

    AntwortenLöschen