___________________________________________________________

Donnerstag, 13. Juli 2017

Ein Rucksack für ...

.... mein Wochenendtrip musste her.
Trinkflasche, Brillengedöns und was Frau sonst noch so mitschleppt,
wird bei einer Städtetour schon schwer,
auf nur einer Schulter.
 
Wollte nicht selber einen Schnitt machen,
sondern einfach nur ausdrucken und loslegen.
Im www habe ich das freebook MACH.beutel von leni pepunkt gefunden.
 
Schnitt auf 85% verkleinert, und los ging's.
 
Wohlweislich habe ich mit dem Innenleben begonnen,
denn durchs verkleinern passte der Boden nicht mehr.
Weil der Schnitt ja inklusive Nahtzugabe ist.
 
Da ich aber drei Schnittteile beim zuschneiden zusammen gelassen habe,
diese nur zusammengenäht hatte als seien es getrennte Teile,
konnte ich sie trennen.
Und es passte.
Beim Außenbeutel noch ein Reißverschlussfach,
 für schnellen Zugriff eingenäht.
Der Beutel gefiel mir nur zugezogen nicht,
 eine Klappe gebastelt.
Naja, eigentlich zwei, die erste war mir dann doch zu klein.
Und ein passender Wildspitz von Farbenmix musste auch sein.
 
 
 
Damit mir keiner den Reißverschluss aufziehen kann,
habe ich ihn mit einem Karabinerhaken gesichert.
Verstellbare Gurte, da ich jetzt nicht so genau wusste wie lang sie sein müssen,
durch die Verkleinerung. Finde es aber auch generell angenehmer wenn sie verstellbar sind. 

 

 

 
Der Rucksack sollte etwas wabbelig sein,
deshalb habe ich nur den Boden verstärkt.

 
Innenbeutel aus Landkartenstoff, fand ich passend!!!

 
Innen zwei Taschen.



 

 
Gebamsel musste auch sein. 

 
In der Außentasche hat der Wildspitz platz.
Von diesem und den ersten zwei Wildspitze berichte ich im nächsten Post.


 
 
 
Verlinkt zu RUMS und Taschen und Täschchen

Kommentare:

  1. super sieht der aus! Und der Landkartenstoff passt wie angegeossen.
    dann viel spaß beim wandern :)
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen